SEO & Interne Verlinkungen: Alles was du wissen musst - TRYSEO

Interne Verlinkungen werden oft unterschätzt. Alle Welt fokussiert sich auf Backlinks in der Suchmaschinenoptimierung.

Zwar sind Backlinks extrem wichtig für dein Off-Page SEO, aber auch innerhalb deiner Seite kannst du mit Verlinkungen viel erreichen.

Ich zeige dir heute, warum interne Verlinkungen wichtig für SEO sind und wie du sie optimal einsetzt. Los geht´s!

Du hast nur wenig Zeit? Hier geht´s direkt zu den Key-Takeaways.

Was sind “Links”?

Ein Link bezeichnet bekannterweise die Verknüpfung von zwei Webseiten, oder anders ausgedrückt: das Verweisen auf eine andere Webseite oder auch Datei, was durch eine Aktivierung wie z.B mittels Mausklick ausgelöst wird.

Links spielen eine wichtige Rolle bei der Suchmaschinenoptimierung und haben einen entscheidenden Einfluss auf deine Platzierung bei Google.

Verlinkungen lassen sich in zwei Kategorien einteilen: extern und intern.

Der Unterschied zwischen externen und internen Verlinkungen

Sowohl interne als auch externe Links sind wichtige Methoden für die Arbeit der Suchmaschinenoptimierung. Doch obwohl eine Art genauso gut ohne die andere existieren kann, ist für eine erfolgreiche SEO Strategie erst das Zusammenspiel beider Varianten gewinnbringend. 

Externe Verlinkungen

Wie der Name schon verrät, wird bei externen Verlinkungen von einer Domain auf eine andere, zweite Domain verwiesen. So einen Link nennt man auch Backlink.

verlinkung
Externe Verlinkungen verknüpfen 2 unterschiedliche Domains miteinander

In der Suchmaschinenoptimierung sind Backlinks deswegen so wichtig, da so ein Verweis von einer anderen Seite auf deine Seite grundsätzlich ein positives Signal für Suchmaschinen darstellt. So ein Link ist vergleichbar mit einer Empfehlung in der Offline Welt.

Nun ist diese Aussage mit Vorsicht zu genießen. Nicht jeder Backlink ist “gut”. Wenn du mehr darüber erfahren willst, auf welche Kriterien du bei Backlinks achten solltest, dann schau hier vorbei.

Interne Verlinkungen

Ein interner Link verweist von einer Domain auf eine andere Seite oder Stelle innerhalb derselben Domain.

Auch wenn Internal Linking oft wenig Beachtung geschenkt wird, ist es ein enorm hilfreiches Tool bei der Suchmaschinenoptimierung und wichtig für ein gutes Ranking bei Google.

Oft wird für die interne Verlinkung die Seitennavigation oder Elemente wie “ähnliche Artikel zum gleichen Thema” verwendet. An passenden Stellen kann auch direkt im Text auf andere Seiten oder auf einen anderen Beitrag bzw. Artikel verwiesen werden.

Und letzteres würde ich dir auch unbedingt empfehlen. Warum das so ist, schauen wir uns jetzt genauer an!

Zusammenfassung

Externe & Interne Links

Externe Links verknüpfen zwei unterschiedliche Domains. Bei internen Verlinkungen verweist du auf eine andere Stelle innerhalb deiner Seite / Domain.

Warum sind interne Links wichtig für SEO?

Eine interne Verlinkung kann gleich mehrere Vorteile für dein SEO mit sich bringen. Hierzu zählt insbesondere das Verteilen von Linkjuice, die Nutzerfreundlichkeit und auch Suchmaschinen kannst du beim Crawling unterstützen.

Linkjuice

Wie auch externe Links vererben interne Links sogenannten Linkjuice. Das bedeutet, dass der Wert der Website, welcher durch eine Suchmaschine wie Google zugewiesen wurde, über den Verweis zur verlinkten Seite weitergegeben wird.

Das macht interne Verlinkung zu einem wichtigen Faktor der SEO für deine Website.

Wenn du beispielsweise den Linkjuice deiner Startseite gezielt an einzelne Unterseiten weitergibst, bekommen diese mehr “Juice” von den Backlinks deiner Startseite ab, und können besser ranken.

Folgende Grafik verdeutlich das Prinzip:

linkjuice / linkkraft Verteilung
Linkjuice weitergeben mit internen Links

So kannst du einen ähnlichen Effekt erreichen, wie wenn diese Unterseite direkt einen externen Link erhalten hätte. Also ein sehr nützliches Konzept!

Nutzerfreundlichkeit

Neben der positiven Auswirkung der Linkkraft auf deinen SEO Erfolg, profitierst du durch gewissenhafte interne Verlinkung auch in Sachen Nutzerfreundlichkeit.

Durch interne Links in deinen Texten oder zu Unterseiten deiner Website garantierst du dem User eine angenehme Navigation auf deiner Website und hilfst dabei verschiedene Themen und Informationen direkt zu verknüpfen.

Die Art und Weise auf weiterführende Information zu verweisen ist bei interner Verlinkung weniger bedrängend und wirkt auf den Nutzer intuitiv & nützlich.

Ein netter Nebeneffekt für dich ist, dass User so länger auf deiner Seite bleiben. Diese Nutzersignale werden sich ebenfalls positiv auf dein Google Ranking auswirken!

Crawler unterstützen

Der dritte große SEO Vorteil durch eine interne Verlinkung ist, dass Crawler von Suchmaschinen deine Inhalte leichter finden können.

Wenn du eine Unterseite nirgendwo auf deiner Seite verlinkst, wie soll Google dann wissen, dass diese überhaupt existiert?

Es gibt natürlich den Weg über die Sitemap.xml, aber wenn du deine wichtigen Unterseiten gezielt intern verlinkst, hilfst du den Crawlern dabei, alle deine Inhalte zu finden.

Zusammenfassung

Warum sind interne Links wichtig?

Von internen Verlinkungen profiteren deine Google Rankings, deine Nutzer, und auch den Crawlern machst du das Leben leichter.

Optimale Nutzung der internen Verlinkung

Jetzt weißt du bereits, warum interne Verlinkungen wichtig für SEO sind. Bestimmt willst du jetzt auch wissen wie du sie optimal platzierst? Du wirst es jetzt erfahren!

Vorbereitung: deine Linkstruktur

Bevor du jetzt losgehst und wie wild interne Links auf deiner Seite setzt, mach dir zunächst einmal Gedanken um deine Linkstruktur.

Damit meine ich:

  • Verwendest du bereits “lesbare” URL´s?
  • Wie wirst du deine Inhalte strukturieren bzw. ordnen?

Unter lesbaren URL´s versteht man zum Beispiel: deineseite.de/dein-beitrag, anstelle von deineseite.de/post123

Das ist nicht nur für den Leser, sondern auch für Suchmaschinen besser zu verstehen.

Bei der Struktur & Ordnung solltest du beachten:

Angenommen, du behandelst zwei verschiedene Themenbereiche in deinem Blog. Dann könnte die folgende Linkstruktur sinnvoll sein:

deineseite.de/thema1/beitrag1

Beiträge zu dem zweiten Thema packst du in

deineseite.de/thema2/beitrag2

Auch hier hilfst du wieder sowohl deinen Websitebesuchern als auch Suchmaschinen sich besser zurechtzufinden.

Je nach dem, wie umfangreich deine Seite ist, kann eine feinere oder gröbere Untergliederung sinnvoll sein. Eine Sache solltest du jedoch bedenken:

Deine wichtigsten Unterseiten sollten nicht “tiefer” als 3 Ebenen liegen. Im obigen Beispiel wären die Beiträge auf der zweiten Ebene. Dieses Konzept der Ebenen nennt man Crawl-Depth.

Die wichtigsten Seiten sollten sowohl für User als auch Crawler möglichst schnell erreichbar sein. Also merken: Die Crawl-Depth bei wichtigen Seiten kleiner als 3 halten!

Genug der Vorbereitung, sehen wir uns an wie du deine Links effektiv auf deiner Seite platzierst.

Platzierung der internen Links

Auch die Platzierung der internen Links ist ein wichtiger Bestandteil von deinem Weg zum SEO Erfolg. Wie auch bei der Struktur sollte in erster Linie eine angenehme Navigation für Nutzer gewährleistet werden, sodass hilfreiche Informationen intuitiv und effektiv gefunden werden können.

Grundsätzlich kannst du eine interne Verlinkung immer dann einfügen, wenn es dem User an dieser Stelle hilft und ihm einen Mehrwert liefert.

Verweise auf weiterführende Informationen oder einen ähnlichen Beitrag, wenn es an dieser Stelle Sinn macht. Im Grunde ist es keine Raketenwissenschaft.

Außerdem kannst du ein paar Aspekte beachten, um Google zu zeigen, welche Links als wichtig eingestuft werden sollen.

Platziere dafür Verlinkung im Hauptbereich einer Unterseite und eher zu Beginn des Textes. Links in der Fußzeile oder Seitenleiste sind als weniger relevant einzustufen.

Beachte aber die Anzahl der Links. Es spricht nichts dagegen, viele interne Verlinkungen zu setzen, aber es sollte in einem gewissen Rahmen bleiben und die Bedienbarkeit deiner Seite nicht einschränken!

Zusammenfassung

Platziere interne Verlinkungen immer da, wo es sinnvoll ist

Führe deine Nutzer zu weiteren, hilfreichen Informationen. Aber übertreibe es nicht mit der Anzahl. Dein gesunder Menschenverstand wird dir hier den Mittelweg weisen 🙂

Der Linktext / Ankertext

Der Linktext, auch Ankertext genannt, ist entscheidend für die Effektivität deiner internen Verlinkungen.

Der Inhalt des Linktexts sollte präzise und ebenso anschaulich sein, sodass er einen hilfreichen Eindruck der verlinkten Seite erzeugt.

Nur wenn dein Ankertext relevante Informationen liefert, kannst du auch die Erwartungen von Nutzern erfüllen. Dein Leser sollte also sofort wissen, was ihn hinter diesem Link erwartet.

Ein Beispiel:

Der Linktext “Link” verrät dir was über die Seite dahinter? Richtig, reichlich wenig.

Der Linktext “Leitfaden zur OnPage Optimierung” verrät dir direkt, was dich hinter dem Link erwartet.

Dennoch sollten im Linktext die wichtigsten Keywords enthalten sein, die für die verwiesene Seite von Relevanz sind. Mit der Verwendung von Keywords erleichterst du Suchmaschinen wie Google eine thematische Zuordnungen der Seiten und verbesserst letztendlich deinen Erfolg in den Rankings.

Was beim Aufbau von Backlinks quasi ein No-Go ist, nämlich immer Keyword Ankertexte zu verwenden, ist bei internen Links dagegen absolut von Vorteil.

Scheue dich also nicht davor, Keywords im Ankertext zu verwenden.

Fazit

Jetzt hast du allerhand über interne Links & SEO gelernt. Ich hoffe dieser Beitrag war nützlich für dich. Hier nochmal die wichtigsten Infos in Kurzform:

  • Vermeide triviale Linktexte wie “weiterlesen” sondern verwende aussagekräfte Ankertexte mit Keywords
  • Achte auf eine flache Hierarchie bei der Linkstruktur deiner Seite
  • Hebe Verlinkungen optisch hervor
  • Überlege dir bereits bei der Planung der Seite eine logische Linkstruktur
  • Verwende interne Links immer dort, wo es dem User einen Mehrwert liefert
  • Verlinke deine Unterseiten miteinander, aber übertreibe es nicht mit der Anzahl der Links!
newsletter

Hey! Lust auf mehr exklusive SEO Tipps?

Mit unserem Newsletter erhältst du kontinuierliche Tipps für dein Google Ranking!

Wir bleiben in Kontakt, bis bald!

Kontakt
info@tryseo.de 0176 31730378